Ex­ter­ne Rechts­ab­tei­lung für klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Un­ter­neh­men, AGB-Recht, Da­ten­schutz, ge­werb­li­cher Rechts­schutz, Ab­mah­nun­gen.

Wer sich am Wirt­schafts­le­ben be­tei­ligt, muss sich ge­gen­über sei­nen Kun­den, den Wett­be­wer­bern und dem Staat recht­lich op­ti­mal auf­stel­len.

Ihre ex­ter­ne Rechts­ab­tei­lung

Als Un­ter­neh­mer wol­len Sie sich auf Ihre Kern­kom­pe­tenz kon­zen­trie­ren und ihre Struk­tu­ren schlank hal­ten? Wir ste­hen Ih­nen als Ihre ex­ter­ne Rechts­ab­tei­lung zur Ver­fü­gung. Sie kön­nen uns je­der­zeit punk­tu­ell bei recht­li­chen Ein­zel­fra­gen hin­zu­zie­hen, oder mit­tels ei­nes Lauf­zeit­ver­tra­ges fes­te Ka­pa­zi­tä­ten bu­chen. Dies er­höht Pla­nungs­si­cher­heit auf bei­den Sei­ten. Wir be­ra­ten Ihr Un­ter­neh­men nicht nur im Ge­sell­schafts­recht und in steu­er-, ab­ga­ben- und so­zi­al­ver­si­che­rungs­recht­li­chen Fra­gen, son­dern auch in Fra­gen des Ar­beits­rechts, in steu­er- und wirt­schafts­straf­recht­li­chen An­ge­le­gen­hei­ten, ge­gen­über dem Staat und in Zi­vil- und Ver­trags­sa­chen.

Ge­werb­li­cher Rechts­schutz (Ab­mah­nun­gen)

Für Pri­vat­per­so­nen und Un­ter­neh­men ist der Be­reich des ge­werb­li­chen Rechts­schut­zes heu­te sehr be­deu­tend. Der Schutz des geis­ti­gen Ei­gen­tums wird au­ßer­ge­richt­lich mit­tels Ab­mah­nun­gen durch­ge­setzt, d.h. die Ab­ga­be ei­ner Un­ter­las­sungs- und Ver­pflich­tungs­er­klä­rung wird be­gehrt. Eine sehr zeit­na­he an­walt­li­che Be­ra­tung ist so­wohl er­for­der­lich, wenn Sie selbst ge­gen mög­li­che Rechts­ver­let­zun­gen vor­ge­hen wol­len als auch wenn Sie eine Ab­mah­nung er­hal­ten ha­ben.

Wich­tig:

Ein ge­richt­li­ches Vor­ge­hen im vor­zugs­wür­di­gen Eil­rechts­schutz ist re­gel­mä­ßig nur in­ner­halb von ein bis zwei Mo­na­ten nach Kennt­nis des Rechts­ver­sto­ßes mög­lich.

Schutz der Per­sön­lich­keit und der Pri­vat­s­sphä­re

Un­se­re Kanz­lei be­rät Sie auch zu Fra­gen im Zu­sam­men­hang mit dem Schutz Ih­rer Pri­vat­sphä­re. In­ter­net­mob­bing, Iden­ti­täts­dieb­stahl, Ver­leum­dung oder die Be­haup­tung un­wah­rer Tat­sa­chen durch Drit­te müs­sen auch im In­ter­net nicht hin­ge­nom­men wer­den und kön­nen meist mit­tels Un­ter­las­sungs­an­sprü­che be­geg­net wer­den. Ger­ne kön­nen Sie mit uns ei­nen kurz­fris­ti­gen Be­ra­tungs­ter­min ver­ein­ba­ren um Ihre recht­li­chen Mög­lich­kei­ten zu be­spre­chen.

Rechtsanwalt von der Heiden - Fachanwalt für Steuerrecht

Rechts­an­walt Da­mir von der Hei­den
(Fach­an­walt für Steu­er­recht) 

 

In al­len Fäl­len, in de­nen eine un­mit­tel­ba­re Kon­takt­auf­nah­me nicht er­for­der­lich ist, kön­nen Sie Herrn RA von der Hei­den je­der­zeit eine Nach­richt zu­sen­den und er wird sich mit Ih­nen in Ver­bin­dung set­zen:

 

 

Na­tür­lich kön­nen Sie ihm auch ein­fach ei­nen Rück­ruf­wunsch hin­ter­las­sen: